Lee Island Coast, Sanibel, Captiva, Fort Myers, Florida, USA, Gegend des SchüleraustauchAm Strand, Muscheln, Lee Island Coast, Florida, USA, Gegend des SchüleraustauschNaturpark, Lee County, Florida, USA, Gegend des Schüleraustausch

Fort Myers und Umgebung

Fort Myers ist mit seinen rund 77.000 Einwohnern eine eher kleine amerikanische Stadt. Wegen der ca. zweitausend Königspalmen, die den McGregor Boulevard säumen, wird sie auch Stadt der Palmen genannt. Fort Myers liegt im Südwesten Floridas und zwar direkt nordwestlich der Everglades und den ungefähr 10 000 Inseln. Die Stadt liegt am Südufer des Caloosahatchee Rivers.

1885 beschloss Thomas Edison, der Erfinder der Glühbirne und des Fonografen, sein Winterdomizil und Labor, in dem er viele Experimente unternahm, in Fort Myers zu errichten. Durch ihn entwickelte sich das ehemalige kleine Fischerdorf zur Stadt. 1914 besuchte ihn der Autohersteller Henry Ford, ein enger Freund von Edison. Auch ihm gefiel der Ort so sehr, dass er beschloss, das Nachbarhaus zu erwerben. Heute sind beide Häuser als Museen geöffnet, aber bis heute ist Fort Myers eher wegen seines Strandlebens und der wunderschönen Nationalparks bekannt.

Strandleben

Die Lee Island Coast ist eine wunderbare Mischung aus Sandstrand (berühmt für ihre Muscheln), exotischen Tieren, üppiger Vegetation und herrlichen Sonnenuntergängen. Wer gern relaxt und Muscheln sucht, ist hier richtig. Besonders beliebt sind Sanibel und Captiva Island mit ihren eleganten Ferienresorts, Häfen und Golfplätzen. Die meisten öffentlichen Strände auf Sanibel liegen am Gulf Drive. Dort sind Turner und Bowman's Beach besonders schön. Captiva Island ist weniger erschlossen. Das South Sea Resort auf Captiva ist Ausgangspunkt für Bootsausflüge nach Cayo Costa und Cabbage Key, die zu den ursprünglichsten Inseln Floridas gehören. Auch andere, ruhigere Inseln mit Strand und Natur pur sind leicht per Boot zu erreichen. Charterboote und Bootsausflüge gibt es an vielen Orten, es verkehren aber auch regelmäßig Linienboote.

Einen aktuellen Einblick in das Leben an der Island Coast findet Ihr unter: www.captivasanibel.com

Naturschutzgebiete

Auf Sanibel Island gibt es zwei Naturschutzgebiete: Das "J.N. Ding Darling National Wildlife Refuge" nimmt zwei Drittel von Sanibel ein. Den acht Kilometer langen "Wildlife Drive" kann man mit dem Auto oder Rad zurücklegen. Es fährt auch eine kleine Bahn. Hier kann man Alligatoren, Waschbären, Rosalöffler und Weisskopfadler beobachten. Die Kanurouten und Wanderwege führen an Mangroven und Kohlpalmen vorbei. Man kann Kanus, Boote und Räder ausleihen.

Das zweite Naturschutzgebiet ist die "Sanibel Captiva Conservation Foundation". Auf dem sechs Kilometer langen Plankenweg, der durch dieses Naturschutzgebiet führt, geht es viel ruhiger zu. Der Beobachtungsturm auf Sanibel Island bietet eine wunderbare Aussicht.

Die Everglades

Die Everglades, ein tiefliegendes Sumpfland von großer ökologischer Bedeutung, erstrecken sich über einen Großteil des Südwestens von Florida. Das Gebiet wurde durch den 1928 gebauten Tamiami (Tampa Miami) Trail erschlossen. Der Tamiami Trail verbindet die Golfküste Floridas im Westen mit der Atlantikküste im Osten.

Die riesigen Sägegrasflächen, die von Bauminseln unterbrochen werden, besitzen eine eigene Schönheit und sind ein wahres Paradies für Tiere. Hier leben allein 400 Vogelarten, für die die Everglades berühmt sind. Im Everglades Nationalpark, der ca. ein Fünftel der gesamten Everglades einnimmt, kann man an organisierten Bootsausflügen teilnehmen oder die Natur auf eigene Faust mit dem Boot bzw. Kanu erkunden. Die Fußwege im Park liegen meist erhöht und sind teilweise fahrradtauglich. Man kann in Hotels oder auf Campingplätzen übernachten.

Die Keys

Die Keys, eine Kette von Korallenriffen, stellen das zweite Naturwunder der Region dar. Das einzige lebende Korallenriff Nordamerikas erstreckt sich 320 Kilometer an den Keys entlang, von Miami bis zu den Inseln der Dry Tortugas. Einst führte Henry Flaglers Overseas Railroad über die Inseln, später wurde die Bahnlinie jedoch durch den Overseas Highway abgelöst, eine der klassischen Routen Amerikas.

Die Florida Keys sind zu Recht für die Möglichkeiten berühmt, die das nahe gelegene Korallenriff bietet. Man kann dort fischen, tauchen und schnorcheln. Im "John Pennekamp Coral Reef State Park" ist es möglich sowohl Schlauch- oder Motorboote als auch Schnorchel- und Tauchausrüstung zu mieten. Es gibt eine Tauchschule, bei der man Tauchscheine erwerben kann, außerdem werden arrangierte Schnorchel- und Tauchtrips angeboten. Das "Dolphin Research Center" auf Grassy Key bietet die Möglichkeit, mit Delfinen zu schwimmen. Auf Key Largo und Islamorada im Norden gibt es eine große Auswahl an Unterkünften, das turbulente Marathon oder das bunte Key West mit seinen malerischen Frühstückspensionen eignen sich als Ausgangspunkt für einen Besuch der südlichen Inseln.

Am Ende der Inselkette liegt Key West, der südlichste Punkt des US-Festlands. Die erstmals 1513 erwähnte Insel zog Piraten und später "Wreckers" an, die auf vorbeifahrende Frachtschiffe und deren kostbare Ladung lauerten. In dieser Zeit entwickelte sich Key West zur reichsten Stadt Floridas. Nirgendwo sonst in Florida gibt es so viele Holzhäuser aus dem 19. Jahrhundert wie auf Key West. Das im spanischen Kolonialstil gebaute Hemmingway Haus ist wohl die am meisten gepriesene Attraktion der Stadt.

Weitere Ausflugsziele

In der näheren Umgebung locken weitere Städte:

  • Miami mit seinem berühmten Art-deco-Viertel in South Beach. Ungefähr 800 der in den 1920er und 1930er Jahren errichteten Art-deco Gebäude sind hier zu sehen. Die schönsten dieser, inzwischen restaurierten, Gebäude säumen den Ocean Drive.
  • Orlando mit den riesigen Themenparks von Walt Disney, Sea World und die Universal Studios: Eine Fantasiewelt für Familien inklusive spektakulären Achterbahnen, Killerwal-Shows und Simulationen zur Raumfahrt.
  • Cape Caneveral mit allem, was mit der Raumfahrt zu tun hat, bis hin zur Beobachtung eines echten Raketenstarts.
  • St. Augustine als eine der ersten europäischen Siedlungen Nordamerikas
  • Naples mit seinen exklusiven Geschäften und Einkaufsmeilen.